Wie müssen Kletterschuhe sitzen?

Kletterschuhe müssen gut sitzenDiese Frage ist recht gut zu beantworten. Dabei stellt der Sport hohe Anforderungen an die Schuhe und verlangt eine möglichst hohe Qualität. Der Unterschied zu einfachen Turnschuhen wird beim Klettern sehr schnell deutlich. Zunächst einmal gilt für Kinder, für Damen und für Herren, dass ein Schuh den Fuß möglichst nah umfassen sollte. Keinesfalls sollte zusätzlicher Leerraum das Klettern behindern. Ein Hin- und Herrutschen wäre an einer schwierigen Stelle fatal. Nach vorne und nach hinten muss ein Schuh daher ohne extra Raum passen. Die meisten Schuhe sitzen an der Hinterseite sehr gut, da der Schuh an der Oberseite stark nach innen verläuft. Der Fuß wird dadurch sicher eingefasst. An der Vorderseite sind manche Modelle sehr schmal und spitz, was ein Nachteil sein kann, und andere Modelle sind eher rundlich. Ist ein Fuß eher breit, dann kann ein breiterer Schuh vonnöten sein. Der Fuß sollte keinesfalls eingeklemmt sein, da sonst die Fußwurzel überlastet ist und ein Bruch die Folge sein kann.

Wie gut müssen Kletterschuhe sitzen?

Die Frage wie optimal Kletterschuhe sitzen müssen ist sicherlich nicht zu einfach zu beantworten. Ein perfekter Sitz ist für viele Füße nicht möglich. Allerdings haben sich sehr gute Marken darauf eingestellt, dass ein Schuh für viele Fußformen passen sollte. Ein schmaler Sitz ist gut, aber ein zu enger Sitz wirkt sich schlecht aus.

Der Fuß muss halbwegs entspannt stehen können, sodass der Fuß an keiner Stelle überlastet ist. Ein guter Schuh schafft eine zusätzliche Unterstützung für den Fuß, wenn das Material straff sitzt.

Insbesondere die Sohle trägt einen weiten Teil des Gewichts an einer Kletterwand oder Felswand. Ein guter Tragekomfort sollte bei einer Auswahl beachtet werden. Für eine einfachere Auswahl gibt es im Bereich der Kletterschuhe üblicherweise halbe Größen.

Welcher Schuh sollte gewählt werden?

Die Frage „Wie müssen Kletterschuhe sitzen?“ ist schließlich so zu beantworten, dass der Schuh nicht kneifen oder Schmerzen verursachen darf. Kletterschuhe sitzen gut, wenn

  • der Fuß einen ganz leichten Spielraum erhält,
  • der Schuh den Fuß so umfasst, dass dieser auf einem Kletterstein nicht überlastet ist und
  • wenn Schuhe einen schmalen Sitz aufweisen.

Sofern dieser den Fuß nicht schmerzhaft einklemmt, ist eine enge Passform gut. Meist steht der Fuß auf Zehenspitzen und trägt auf einem schmalen Abschnitt das gesamte Körpergewicht. Der Fuß steht meist verdreht oder stark belastet. Der Schutz des Fußskeletts und die Sicherheit im Stand sind wichtige Punkte für eine Entscheidung. Ein weiter Sitz oder ein Schlabbern und ein Rutschen sind daher absolut tabu. Das Obermaterial dehnt sich ohnehin nach einer gewissen Nutzungsdauer nochmal ein wenig, sodass der Fuß nach oben hin vielleicht mehr Raum erhält.